Liebe Eltern,

ich freue mich sehr, mich Ihnen auf diesem Wege als neue Schulleiterin der Grundschule am Steigerweg vorstellen zu dürfen.

Mein Name ist Andrea Kocks. Ich bin 44 Jahre alt und wohne mit meiner Familie am Rand der Mülheimer Altstadt. Meine beiden Töchter sind 14 Jahre alt und besuchen die Willy-Brandt-Schule, an der mein Mann stellvertretender Schulleiter ist. Ich bin in Mülheim geboren und aufgewachsen. Zuerst besuchte ich die Lierbergschule und anschließend das Otto-Pankok-Gymnasium. Studiert habe ich an der Gesamthochschule/Universität Essen. Meine studierten Unterrichtsfächer sind Deutsch, Mathematik und ev. Religionslehre.

In meiner Freizeit arbeite ich seit meiner Konfirmation in der ev. Gemeinde ehrenamtlich, außerdem lese ich sehr gerne.

Bis zu Beginn dieses Jahres war ich mit halber Stelle stellvertretende Schulleiterin der Pestalozzi-Schule in Mülheim-Broich. Zusätzlich zu den vielfältigen administrativen und koordinierenden Aufgaben einer Konrektorin, war ich Co-Klassenlehrerin eines 4. Schuljahres.

Mit der anderen halben Stelle war ich Koordinatorin für den schulischen Inklusionsprozess im Schulamt für die Stadt Mülheim an der Ruhr. Im Rahmen dieser Aufgabe betreute ich die Kinder mit sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf an den Mülheimer Grundschulen und war Ansprechpartnerin für die Eltern und Lehrerinnen bzw. Lehrer dieser Kinder.

Meiner neuen Aufgabe als Schulleiterin der Grundschule am Steigerweg sehe ich mit Freude und Spannung entgegen, denn so habe ich die Möglichkeit,

  • die Entwicklung der Schule, die anerkannt und gut aufgestellt ist, von zentraler Stelle mitzugestalten und zu lenken.
  • weiterhin dafür zu sorgen, dass ein Lernklima herrscht, in dem es gelingt, die Schülerinnen und Schüler optimal auf ihrem Lebensweg zu begleiten.
  • die Kinder besonders in ihrer Persönlichkeitsentwicklung, die mir sehr am Herzen liegt, zu unterstützen.

Meine Rolle sehe ich u.a. darin, die Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Team  zu motivieren und zu unterstützen. Dafür möchte ich Rahmenbedingungen schaffen, die Entwicklungsprozesse dauerhaft fördern und möglich machen.

Im Umgang mit Menschen lege ich viel Wert auf das persönliche Gespräch, einen wertschätzenden Umgang miteinander, Offenheit und Teamfähigkeit.

Mein Ziel wird es sein, erst einmal alle Menschen an dieser Schule kennenzulernen und herausfinden, wie das Motto der Schule „Miteinander leben – voneinander lernen“ umgesetzt wird. Natürlich ist es dann meine Aufgabe, die Schule im Alltagsgeschäft zu leiten, aber auch sie weiter zu entwickeln.

Bewährte Projekte werde ich unterstützen, denn auch bei einer Weiterentwicklung von Schule sind gute Traditionen wichtig und gemeinschaftsfördernd. Sie prägen letztendlich das Bild der Grundschule am Steigerweg.

Für die erfolgreiche Wahrnehmung meiner Aufgaben bin ich auf Ihre Unterstützung, auf Ihre konstruktive Kritik, vor allem auf Ihr Vertrauen, aber auch auf Ihr Verständnis angewiesen.

Ich freue mich sehr auf die Arbeit als Schulleiterin und hoffe, dass es mir zusammen mit den Kindern, dem Kollegium, den Mitarbeitern und natürlich Ihnen, den Eltern, gelingt, die Grundschule am Steigerweg weiterhin als erfolgreiche Schule zu führen.

Ich hoffe bald, Sie persönlich kennen zu lernen. Scheuen Sie sich nicht, auf mich zuzukommen und mich persönlich anzusprechen. Meine Tür steht immer offen für Sie.

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Kocks

zurück